Image Module

« Coalition Nationale pour les Droits de l’Enfant (National Coalition Luxembourg) »

Association sans but lucratif (F10409)

Titel: Jugendhilfe und Grenzen
Datum und Uhrzeit: 10. Oktober 2019, 9:30 h – 18:30 h
Ort der Veranstaltung: Schloss Saarbrücken, Schloßstraße 1-15, 66119 Saarbrücken

Sehr geehrte Damen und Herren,
EUR&QUA, das Projekt zur Entwicklung eines grenzüberschreitenden Raums zum Internationalen
Kinderschutz, gefördert durch die EU – europäischer Fonds für regionale Entwicklung / Interreg – veranstaltet
am 10. Oktober 2019 das Kolloquium „Jugendhilfe und Grenzen“.
Wir laden Sie herzlich ein, mit den Projektpartner*innen aus der Großregion und den mitgestaltenden Gästen
weiterer Institutionen im Saarbrücker Schloss zu diesem Kolloquium zusammen zu kommen.
Im Mittelpunkt wird die Frage stehen „Was tun, wenn man an einer Grenze ist?“.
Stoßen Familien an ihre Grenzen und können das Kindeswohl nicht mehr gewährleisten, finden sie vielfältige
Hilfe und Unterstützung in den Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Insbesondere Kinder
und Jugendliche, bei denen es zu Selbst- und Fremdgefährdung kommt, bringen bestehende Angebotsformen
oft an ihre Grenzen. Wenn schließlich auch die Hilfesysteme an die Grenzen des Machbaren stoßen, können
Kooperationen über die Institutions- und Ländergrenzen hinweg hilfreich sein. Oftmals sind es solche
Grenzerfahrungen, die aus Grenzen verbindliche Beziehungslinien entstehen lassen.
Das Kolloquium lädt zum fachlichen und visionären Austausch über aktuelle Themen und Herausforderungen
in der grenz- und institutionsüberschreitenden Kinder- und Jugendhilfe ein. Ziel der Veranstaltung ist es, dass
die Akteur*innen aus der Großregion sich kennen lernen, ihre Praxis präsentieren und gemeinsam
diskutieren, neue Gestaltungschancen entdecken, partnerschaftliche Kooperationen beginnen und
gemeinsame Entwicklungen anstoßen.
Am Vorabend zum Kolloquium, den 09.10.2019, laden wir Sie gerne ab 18.00 Uhr zur Einstimmung in die
Caritas Jugendhilfe Margaretenstift ein (Am Schönental 15, 66113 Saarbrücken).
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Kontaktpersonen:
Kontaktperson deutsch: Franziska Wrobel I Tel.: +49 681/94817-83 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktperson französisch: Catherine Filpa I Tel.: +33 6 36 98 03 65 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldung für die Workshops, die Übersetzung sowie die Einstimmung im Margaretenstift unter:
https://forms.gle/M2MH4wVH9SftBY4q7 Anmeldeschluss ist der 20.09.2019
Teilnahmegebühr: Überweisen Sie die Teilnahmegebühr von 35 € bitte auf das folgende Konto:
cts Jugendhilfe GmbH I Pax-Bank eG Trier I IBAN: DE92370601933005757060 I BIC: GENODED1PAX
Betreff: Name, Vornahme Teilnehmer*in sowie „Jugendhilfe und Grenzen“